Zum Hauptinhalt springen

Wir bieten vielseitige, anspruchsvolle und qualifizierte Ausbildungen in unseren vier modernen Dienstleistungsunternehmen.

Ausbildungsplätze

Ausbildungsbeginn 01.08.2023

 

Fachkräfte im Fahrbetrieb (m/w/d)

DU BIST EIN*E HELD*IN DER STRASSE, übernimmst gerne Verantwortung
und der Umgang mit Menschen macht dir Spaß? Ein vielseitiger Beruf ist genau dein Ding?
Als Allrounder hilfst du mit, Remscheid in Bewegung zu halten. Wir, die Stadtwerke Remscheid, sind seit über 120 Jahren zuverlässiger Nahverkehrsdienstleister und sorgen für
Mobilität in Stadt und Umland. Bald mit dir zusammen?

FACTS: BUSFAHREN, KUNDEN BERATEN, PERSONAL PLANEN
Täglich neue Fahrgäste und Situationen lassen auf 29 Buslinien keine Langeweile aufkommen. Doch Fahren ist nur eine von vielen Aufgaben in deiner
Ausbildung. Du beschäftigst dich mit Tarifthemen, Vertrieb sowie Personaleinsatzplanung und tüftelst an der Fahrplangestaltung. Wir schulen dich
im Kundenservice und fördern deine Kommunikationsstärke, denn Du wirst
ein*e rollende*r Weggefährte*in für Deine Fahrgäste werden.
VORAUSSETZUNGEN

  • Volljährigkeit & Führerschein-Klasse B
  • Realschulabschluss
  • Kommunikationsstärke
  • Verantwortungsbewusstsein & Zuverlässigkeit
  • Fähigkeit schnell Entscheidungen zu treffen
  • Flexibilität und Offenheit
  • Genauigkeit

 

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Erst mal einen Überblick verschaffen

In deinem ersten Lehrjahr durchläufst du alle fahrdienstrelevanten Abteilungen, um einen Einblick in die Arbeit der Kolleg*innen zu bekommen. Das bedeutet, du siehst, wie die Dienstpläne unserer Busfahrer*innen erstellt werden und wie die Fahrpläne der Busse zustande kommen. Außerdem hältst du mit den Kollegen unsere Haltestellen in Ordnung und kontrollierst die Fahrausweise. In unserem Mobil Center lernst du die verschiedenen Bustickets kennen und berätst unsere Fahrgäste. In unserer Leitstelle überwachst du mit den Profis den Verkehr und unterstützt somit unsere Busfahrer*innen. Damit du später genügend Sicherheit hast, lernst du die Grundlagen der Unfallverhütung und freundest dich in unserer Werkstatt mit den Bussen an.

In jedem Ausbildungsjahr bist du drei- bis viermal für jeweils ein paar Wochen in der Berufsschule in Hattingen.

Jetzt geht’s los!

Während deines zweiten Lehrjahres beginnt deine Führerscheinausbildung in der betriebseigenen Fahrschule. Das heißt, den Autoführerschein bringst du bereits mit und jetzt geht es an die großen Fahrzeuge, unsere Busse, die du mit Führerscheinklasse D fahren darfst. Du lernst die verschiedenen Tarife kennen, verinnerlichst unsere Dienstanweisungen für den Fahrdienst sowie die Unfallverhütungsvorschriften. Nachdem du deine Führerscheinprüfung erfolgreich bestanden hast, geht es ab in den Fahrdienst. Hier fährst du im Echtbetrieb in Begleitung eines erfahrenen Busfahrers oder einer erfahrenen Busfahrerin unsere Busse und beförderst unsere Fahrgäste. Damit dir dies optimal gelingt, lernst du alle Linienwege inklusive der Nacht- und Früh-Expresse. Außerdem wirst du auf die Besonderheiten der Schul- und Sonderfahrten vorbereitet. Zusätzlich wappnen wir dich für den Umgang mit Kunden und geben Tipps für die Beförderung von mobilitätseingeschränkten Fahrgästen.

Nun wartet auch schon die Zwischenprüfung im Februar auf dich.

Volle Fahrt voraus

In deinem dritten Lehrjahr wirst du bereits eigenverantwortlich im Fahrdienst eingesetzt. Das bedeutet, dass du nun unsere Gäste zuverlässig beförderst und deine Fahrpraxis weiter ausbaust. Zum Ende des Lehrjahrs erfolgt die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung in Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen anderer Verkehrsbetriebe. Hierbei kannst du dich mit anderen austauschen und dich somit optimal auf deine mündliche und praktische Prüfung vor der IHK vorbereiten.

 

Rohrleitungsbauer (m/w/d)

 

DU BRAUCHST BEWEGUNG und ein sitzender Bürojob ist nichts für dich? Dich zieht es nach draußen und Technik hat dich schon immer interessiert? Dann komm in unser Team und unterstütze uns dabei, das Gas- und Wasserrohrnetz in deiner Region sicher zu verlegen und zu warten, damit tausende Menschen zuverlässig versorgt werden können. Erlerne einen verantwortungsvollen Beruf, in dem dein technisches Verständnis und dein handwerkliches Geschick gefördert werden!

FACTS: MODERNE MASCHINEN BEGEISTERN DICH? Wir machen dich fit im Umgang mit vielfältigen Maschinentypen. Und das natürlich immer auf dem neuesten Stand der Technik. Schweißen, löten, messen und Pläne lesen gehören zu deinen wichtigen Aufgaben. Dein Vorteil in unserem Unternehmensverbund: Du erhältst zusätzlich Einblicke in die Bereiche Vermessung, Elektronik, Gas-/Wasseranlagenbau und -instandhaltung.

VORAUSSETZUNGEN  

  • Mindestens guter Hauptschulabschluss
  • Stärken in Mathematik und Physik
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick und die Bereitschaft für Arbeit im Freien
  • Teamplayer & körperliche Fitness

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Dein Start bei uns

In den ersten Tagen machen wir dich zunächst mit unserem Unternehmen und einem Teil der Kollegen bekannt. Dann beginnt auch schon deine Zeit im Ausbildungszentrum des Berufsförderungswerks der Bauindustrie (ABZ) in Kerpen.

Hier lernst du in deiner Baugrundausbildung verschiedene Gewerke kennen wie z.B. Tiefbau, Vermessung, Straßenbau, Betonbau, Holzbau, Ver- und Entsorgung und Maurern. Das heißt, du beschäftigst dich damit, wie eine Baugrube erstellt und gesichert wird, du vermisst Gelände und Abstände und erfährst, wie eine Straße aufgebaut ist. Asphaltieren, Betonieren und Stabilisieren von Säulen gehört hier ebenso zum Alltag wie der professionelle Umgang mit Holz und Sägen. Außerdem lernst du in deiner Grundausbildung im Bau auch, wie man Holzverbindungen erstellt, wie Wasser-, Gas- und Abwasserleitungen verlegt werden und wie eine Mauer erbaut wird.

Während deines ersten Lehrjahres bist du recht häufig in Kerpen, da hier auch die Berufsschule stattfindet. Damit du nicht jeden Tag hin- und herfahren musst, übernehmen wir gerne für dich die Übernachtungs- und Verpflegungskosten während deiner Zeit dort.

Weiter geht’s in Runde zwei

Nach dem ersten Lehrjahr geht es so richtig ans Kerngeschäft. Das heißt, du lernst im ABZ in Kerpen die Bearbeitung von Rohren für die Verlegung von Versorgungsleitungen.

Mit diesem erlangten Wissen wirst du nun auch bei uns im Betrieb so richtig aktiv. Du verlegst mit deinen Kolleg*innen im Betrieb neue Hausanschlüsse, behebst Störungen und wartest mit den Kolleg*innen die Anlagen in unserem Versorgungsnetz.

Außerdem lernst du das Herstellen von Rohrverbindungen, das Brennschneiden sowie autogenes Schweißen und Löten. Ein weiterer Teil deiner Ausbildung ist die Druckprüfung von Wasserleitungen und die Inspektion und Wartung von Wasseranlagen. Natürlich lernst du auch, Baupläne und die Sicherheitsvorschriften für das Arbeiten an Gasleitungen zu lesen.

Während dieser Zeit stehen auch wieder mehrere Schulblöcke im Berufskolleg der Bauwirtschaft in Kerpen an, um dein Wissen zu festigen.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres erwartet dich die schriftliche und praktische Zwischenprüfung. Unsere Ausbilder und die Berufsschule machen dich dafür fit.

Auf in den Endspurt

Im dritten Ausbildungsjahr arbeitest du neben kurzen Berufsschulblöcken in unseren Montage-Teams mit und wirst im sicheren Umgang mit den verschiedenen Materialien und Werkzeugen geschult. Das heißt, du lernst die unterschiedlichen Rohrverbindungen kennen, übst den Umgang mit Messgeräten und erlebst den Arbeitsalltag auf unseren Baustellen. Außerdem erfährst du, wie Rohre aus Polyethylen geschweißt werden und wie du Dichtheitsprüfungen an Gasleitungen durchführst. Damit alles optimal läuft, erhältst du einen Einblick in die Inspektion und Wartung von Gasdruckregel- und Messanlagen. Neben der Vorbereitung zur schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung wirst du in unserer modernen Lehrwerkstatt zum Rohrschweißer an Stahlleitungen ausgebildet.

Mit deiner erfolgreichen Abschlussprüfung beweist du uns endgültig, dass du auf der Baustelle richtig aufgehoben bist.

 

 

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

 

DU INTERESSIERST DICH FÜR TECHNIK & ELEKTRONIK

und möchtest dein handwerkliches Geschick einsetzen? Du arbeitest sorgfältig, bringst Geduld mit und bist ein Teamplayer? Dann komm zu uns zur EWR. Wir versorgen mehr als 100.000 Kunden in Remscheid und Umgebung zuverlässig mit Energie, Wasser und Wärme.

FACTS: MESSEN, ANALYSIEREN, INSTALLIEREN

Sei dabei, wenn wir Fernüberwachungssysteme in wichtige technische Anlagen installieren und so die Versorgung tausender Menschen sicherstellen. Unsere erfahrenen Ausbilder*innen machen dich fit darin, Systeme zu programmieren und zu konfigurieren. Und damit alles safe läuft, prüfst du deren Funktion und Sicherheitseinrichtungen. Ein vielseitiger Job mit Verantwortung wartet auf dich!

VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE AUSBILDUNG  

  • Guter Realschulabschluss
  • Interesse an Mathematik und Physik
  • Fähigkeit zur fachübergreifenden Teamarbeit
  • Neigung zum technisch-handwerklichen Arbeiten

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Auf die Plätze, fertig, los in die Grundausbildung

Nachdem du in den Einführungstagen deine Azubi-Kolleg*innen und unseren Verbund kennengelernt hast, bist du in deinem ersten Lehrjahr hauptsächlich im Berufsbildungszentrum der Industrie (BZI) in Remscheid und absolvierst dort die Grundausbildung. Hier lernst du neben elektronischem Basiswissen auch die Grundlagen der Arbeit mit Metall. Das heißt, du feilst, sägst und bohrst mit unterschiedlichen Werkzeugen. Außerdem lernst du beim Abisolieren und Abmanteln, beim Pressen und Quetschen, beim Löten und Verzinnen den Umgang mit Kabeln bzw. Leitungen und anderen elektronischen Bauteilen. Damit du auch bald mit der Arbeit loslegen kannst, wird dir unter anderem beigebracht, wie Leitungen verlegt werden und worauf bei den verschiedenen Stromkreisen zu achten ist. Insgesamt nimmst du während deiner Grundausbildung im BZI an diversen Fachlehrgängen zu Themen wie z. B. Schalten und Messen, Pneumatik und Rauch- und Warnmeldern teil.

Ran an die Kabel

In deinem zweiten Lehrjahr wirst du zuerst sechs Monate in unserem Netzservice Strom eingesetzt und lernst dort Wichtiges über den Betrieb und die Wartung der Anlagen und Stromnetze der Mittelspannungs- und Niederspannungsversorgung. Außerdem verlegst du Kabel- sowie Leitungsnetze für Strom an Straßen und in Gebäuden. Gemeinsam mit den erfahrenen Kolleg*innen hilfst du bei der Störungsbeseitigung im Remscheider Stromnetz und kümmerst dich darum, dass Remscheids Straßen ausreichend beleuchtet sind. Auch bei der Installation und Wartung von Stromzählern bist du dabei, bevor es dann für dich in die praktische Prüfungsvorbereitung zur Abschlussprüfung Teil 1 geht. Hiermit ist quasi das erste Etappenziel für deine Ausbildung erreicht.

Um dein Fachwissen zu erweitern, besuchst du auch im zweiten Lehrjahr Kurse im BZI wie den Aufbaukurs für Programmierung, Arbeitsschutz und Besonderheiten im Umgang mit Strom sowie Grundlagen von Smart-Home-Systemen.

Die Spannung steigt

Wie auch schon im zweiten Lehrjahr wirst du in unterschiedlichen Projekten mitarbeiten. Je nachdem, was bei uns im Verbund so gerade ansteht, kann es sein, dass du Leitungen in unseren Räumlichkeiten verlegst, neue Techniken installierst oder in unseren Netzen in ganz Remscheid unterwegs bist. Egal ob bei der Reparatur oder Neuinstallation unserer Anlagen, du wirst gebraucht. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht, denn auch in diesem Lehrjahr wirst du wieder einige Kurse im BZI belegen, um dein Wissen über Antriebstechnik, elektrische Maschinen und Programmierung weiter auszubauen.

Der Endspurt

Jetzt dauert es nicht mehr lange und der letzte und wichtigste Teil deiner Abschlussprüfung steht bevor. Damit du gut gewappnet bist, wirst du von uns zur Prüfungsvorbereitung ins BZI geschickt. Aber auch die Praxis kommt nicht zu kurz. Denn durch deine Mitarbeit bei Projekten wie zum Beispiel die Installation der elektronischen Versorgung unserer Azubi-Werkstatt wirst du optimal auf deine Arbeit nach der Ausbildung vorbereitet. Außerdem besuchst du noch ein paar Lehrgänge zum Thema Geräteprüfung und Sicherheit von elektrischen Maschinen, bevor dann nach 3,5 Jahren als top ausgebildeter Elektroniker neue Herausforderungen auf dich warten.

 

Kfz-Mechatroniker in der Fachrichtung Nutzfahrzeuge (m/w/d)

 

STARTE DURCH

in einem handwerklich-technischen Beruf und werde Experte in Sachen Fahrzeugtechnik. Die Wartung und Instandhaltung des Fuhrparks der Stadtwerke Remscheid GmbH sind spannende und vielseitige Aufgaben, die du von Anfang an begleitest. Insbesondere unsere Hightech-Busse werden dein Arbeitsschwerpunkt sein.

Sei dabei, wenn wir Mobilität neu definieren und zukunftsorientierte Alternativantriebe Bestandteil deiner modernen Ausbildung bei uns werden.
Kannst du dich für Elektronik, Mechanik und auch Datenverarbeitung begeistern?

Dann gib bei uns Gas!

FACTS: HIGHTECH PRÜFEN, WARTEN UND REPARIEREN

Schraubschlüssel wie auch computergesteuerte Prüfgeräte sind deine Werkzeuge, um unsere Busse, Lkw, Transportfahrzeuge und Pkw zu checken und instand zu halten. Bist du bereit zu starten? Dann bewerbe dich.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEINE AUSBILDUNG

  • Realschulabschluss
  • Interesse an technischen Prozessen und Abläufen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Offenheit
  • Keine Angst, schmutzige Hände zu bekommen

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Los geht die Fahrt

Deine Ausbildung bei uns beginnt mit einer Unternehmenseinführung, damit du dir einen ersten Überblick über unseren Verbund und deine künftigen Aufgaben verschaffen kannst. Neben einigen organisatorischen Dingen erhältst du einen Einblick in die Tätigkeiten des Verkehrsbetriebes und schnupperst Werkstattluft.

Danach startest du in deinem ersten Lehrjahr in unseren unterschiedlichen Abteilungen. Das bedeutet, du bekommst Einblicke in unsere Hauptwerkstatt, in die Elektrowerkstatt sowie in unsere Lackiererei und Karosserie. Du kümmerst dich also darum, dass unsere Busse keine Macken haben und die Verkleidung richtig sitzt. Des Weiteren prüfst du gemeinsam mit einem Gesellen auf der Prüfstrecke unsere Busse und lernst dabei den Aufbau des Kraftomnibusses lernen. Reifen- und Ölwechsel stehen ebenfalls auf der Agenda.

Die verschiedenen Abteilungen durchläufst du bis zum Ende deiner Ausbildung immer wieder in vierwöchigen Blöcken. Gleichzeitig gehst du ein bis zwei Mal wöchentlich in die Berufsschule am Berufskolleg Technik in Remscheid, um in der Theorie fit zu werden.

Festige dein Wissen

Während des zweiten Lehrjahres wirst du auf den Teil 1 der Gesellenprüfung in der Schule und durch überbetriebliche Lehrgänge vorbereitet.

Außerdem wirst du weiterhin in unseren unterschiedlichen Bereichen eingesetzt und erweiterst dein Wissen. Gemeinsam mit den erfahrenen Kolleg*innen führst du Untersuchungen an Fahrzeugen nach rechtlichen Bestimmungen durch. Du lernst Grundlagen wie das Bedienen von Fahrzeugen und Systemen, aber auch die wichtigsten Handgriffe im Service und bei Wartungsarbeiten. Das Diagnostizieren von Fehlern und Störungen sowie die Besonderheiten unserer Hybridbusse und deren Bauteilen stehen neben den speziellen Hochvoltsystemen ebenfalls auf deinem Lehrplan.

Auf in den Endspurt

Dann nähert sich mit dem Ablauf des dritten Lehrjahres das Ende deiner Ausbildung und du bereitest dich auf deine schriftliche und praktische Abschlussprüfung vor.

Auch von uns wirst du für die Prüfung fit gemacht und kannst prüfungsvorbereitende Materialien sowie praktische Übungen erhalten, um optimal gewappnet zu sein.

Perfekt vorbereitet trittst du die Abschlussprüfung in unseren eigenen Räumen an und hast somit einen Heimvorteil, weil die Gesellenprüfung der Mechatroniker in der Werkstatt der Stadtwerke Remscheid GmbH durch die Handwerkskammer durchgeführt wird.

Allgemein

 

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)

 

DU INTERESSIERST DICH FÜR TECHNIK & ELEKTRONIK

und möchtest dein handwerkliches Geschick einsetzen? Du arbeitest sorgfältig, bringst Geduld mit und bist ein Teamplayer? Dann komm zu uns zur EWR. Wir versorgen mehr als 100.000 Kunden in Remscheid und Umgebung zuverlässig mit Energie, Wasser und Wärme.

FACTS: MESSEN, ANALYSIEREN, INSTALLIEREN

Sei dabei, wenn wir Fernüberwachungssysteme in wichtige technische Anlagen installieren und so die Versorgung tausender Menschen sicherstellen. Unsere erfahrenen Ausbilder*innen machen dich fit darin, Systeme zu programmieren und zu konfigurieren. Und damit alles safe läuft, prüfst du deren Funktion und Sicherheitseinrichtungen. Ein vielseitiger Job mit Verantwortung wartet auf dich!

VORAUSSETZUNGEN FÜR EINE AUSBILDUNG  

  • Guter Realschulabschluss
  • Interesse an Mathematik und Physik
  • Fähigkeit zur fachübergreifenden Teamarbeit
  • Neigung zum technisch-handwerklichen Arbeiten

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Auf die Plätze, fertig, los in die Grundausbildung

Nachdem du in den Einführungstagen deine Azubi-Kolleg*innen und unseren Verbund kennengelernt hast, bist du in deinem ersten Lehrjahr hauptsächlich im Berufsbildungszentrum der Industrie (BZI) in Remscheid und absolvierst dort die Grundausbildung. Hier lernst du neben elektronischem Basiswissen auch die Grundlagen der Arbeit mit Metall. Das heißt, du feilst, sägst und bohrst mit unterschiedlichen Werkzeugen. Außerdem lernst du beim Abisolieren und Abmanteln, beim Pressen und Quetschen, beim Löten und Verzinnen den Umgang mit Kabeln bzw. Leitungen und anderen elektronischen Bauteilen. Damit du auch bald mit der Arbeit loslegen kannst, wird dir unter anderem beigebracht, wie Leitungen verlegt werden und worauf bei den verschiedenen Stromkreisen zu achten ist. Insgesamt nimmst du während deiner Grundausbildung im BZI an diversen Fachlehrgängen zu Themen wie z. B. Schalten und Messen, Pneumatik und Rauch- und Warnmeldern teil.

Ran an die Kabel

In deinem zweiten Lehrjahr wirst du zuerst sechs Monate in unserem Netzservice Strom eingesetzt und lernst dort Wichtiges über den Betrieb und die Wartung der Anlagen und Stromnetze der Mittelspannungs- und Niederspannungsversorgung. Außerdem verlegst du Kabel- sowie Leitungsnetze für Strom an Straßen und in Gebäuden. Gemeinsam mit den erfahrenen Kolleg*innen hilfst du bei der Störungsbeseitigung im Remscheider Stromnetz und kümmerst dich darum, dass Remscheids Straßen ausreichend beleuchtet sind. Auch bei der Installation und Wartung von Stromzählern bist du dabei, bevor es dann für dich in die praktische Prüfungsvorbereitung zur Abschlussprüfung Teil 1 geht. Hiermit ist quasi das erste Etappenziel für deine Ausbildung erreicht.

Um dein Fachwissen zu erweitern, besuchst du auch im zweiten Lehrjahr Kurse im BZI wie den Aufbaukurs für Programmierung, Arbeitsschutz und Besonderheiten im Umgang mit Strom sowie Grundlagen von Smart-Home-Systemen.

Die Spannung steigt

Wie auch schon im zweiten Lehrjahr wirst du in unterschiedlichen Projekten mitarbeiten. Je nachdem, was bei uns im Verbund so gerade ansteht, kann es sein, dass du Leitungen in unseren Räumlichkeiten verlegst, neue Techniken installierst oder in unseren Netzen in ganz Remscheid unterwegs bist. Egal ob bei der Reparatur oder Neuinstallation unserer Anlagen, du wirst gebraucht. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht, denn auch in diesem Lehrjahr wirst du wieder einige Kurse im BZI belegen, um dein Wissen über Antriebstechnik, elektrische Maschinen und Programmierung weiter auszubauen.

Der Endspurt

Jetzt dauert es nicht mehr lange und der letzte und wichtigste Teil deiner Abschlussprüfung steht bevor. Damit du gut gewappnet bist, wirst du von uns zur Prüfungsvorbereitung ins BZI geschickt. Aber auch die Praxis kommt nicht zu kurz. Denn durch deine Mitarbeit bei Projekten wie zum Beispiel die Installation der elektronischen Versorgung unserer Azubi-Werkstatt wirst du optimal auf deine Arbeit nach der Ausbildung vorbereitet. Außerdem besuchst du noch ein paar Lehrgänge zum Thema Geräteprüfung und Sicherheit von elektrischen Maschinen, bevor dann nach 3,5 Jahren als top ausgebildeter Elektroniker neue Herausforderungen auf dich warten.

 

Fachangestellte für Bäderbetriebe (m/w/d)

 

DU BIST BEGEISTERTE*R SCHWIMMSPORTLER*IN

und möchtest Verantwortung an einem abwechslungsreichen Arbeitsplatz übernehmen? Du arbeitest gerne dort, wo andere ihre Freizeit verbringen? Dann komm zu uns ins Team des H2O. Wir bieten dir eine moderne Ausbildung in einer der Top-Bade- und Saunalandschaften Deutschlands!

FACTS: VIEL SPORT, GROSSE VERANTWORTUNG, TÄGLICH NEUE MENSCHEN

Du bist der Chef in unseren Schwimmbädern und sorgst dafür, dass alles rundläuft. Deine Begeisterung für Schwimmsport gibst du gerne weiter und mit Menschen kannst du gut. Ist Verlässlichkeit dein zweiter Vorname? Wenn du dich dann noch für Technik, Chemie und Betriebsorganisation interessierst, solltest du unbedingt bei uns eintauchen.

VORAUSSETZUNGEN  

  • Realschulabschluss
  • Gute Schwimmfähigkeiten (DLRG-Schein wünschenswert)
  • Affinität zu Technik und Chemie
  • Kommunikationsstärke
  • Teamfähigkeit
  • Wille, Verantwortung zu übernehmen
  • Fähigkeit, den Überblick zu behalten

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Auf die Blöcke, fertig, los

Zu Beginn deiner Ausbildung wirst du erst einmal mit unserer Arbeitskleidung in Form von coolen Shirts und bequemen Hosen eingekleidet, damit jeder sieht, dass du nun Teil unseres Teams bist. Dein erster Einsatzort ist unser Sportbad. Willkommen im Land der Frühaufsteher, denn dein Arbeitstag startet in dieser Zeit um 6 Uhr. Damit du bald eigenständig die Sicherheit unserer Gäste gewährleisten kannst, beginnt das Schwimm-, Tauch- und Sprungtraining. Außerdem erlernst du Erste-Hilfe-Maßnahmen und wirst von uns auf den DLRG-Rettungsschein Silber vorbereitet. Du unterstützt bei der Beckenaufsicht und überprüfst die Wasserqualität. Zusätzlich vermitteln wir dir die Grundlagen der Reinigung und Desinfektion. Damit du auch die chemischen und technischen Hintergründe verstehst, besuchst du während deiner gesamten Ausbildungszeit ein- bis zweimal pro Woche die Berufsschule – das Franz Jürgens Berufskolleg in Düsseldorf.

Nach ein paar Monaten wechselst du in unser Sauna- und Badeparadies H2O und schnupperst hier in die etwas anderen Betriebsabläufe. Nun lernst du, wie Fitnesskurse im Wasser durchgeführt werden, und unterstützt die Kolleg*innen in der Technik an unseren Pumpen und Filtern.

Jetzt wird es heiß

Auch in deinem zweiten Lehrjahr hast du regelmäßiges Schwimm-, Tauch- und Sprungtraining. Jetzt lernst du die Abläufe im Saunabereich des H2O kennen und bist bei deinen ersten Saunaaufgüssen dabei.

Du wirst in beiden Bädern eingesetzt und darfst nun immer mehr selbstständig die Besucherbetreuung übernehmen. Hierzu musst du natürlich die Erste-Hilfe-Maßnahmen kennen und anwenden können. Die ersten Schwimmkurse für Kinder und andere Events in unseren Bädern werden von dir vorbereitet und bei der Durchführung bist du auch schon dabei. Hierbei kann auch mal eine Spätschicht oder ein Einsatz am Wochenende nötig sein, um die Veranstaltungen zu begleiten.

Außerdem wirst du am Empfang des H2O eingesetzt und lernst die Kassenabrechnungen in beiden Bädern kennen.

Das Ein- und Auswintern der Badebecken im Freibad Eschbachtal ist neben der Vorbereitung auf die Zwischenprüfung ebenfalls ein Baustein im zweiten Lehrjahr.

Fast geschafft

Auch im dritten Lehrjahr erwartet dich wieder an zwei bis drei Tagen in der Woche Schwimm-, Tauch- und Sprungtraining, damit du fit bleibst und optimal auf die praktische Abschlussprüfung vorbereitet bist.

Nun kannst du eigenständig die Besucher betreuen und in beiden Bädern das Leiten der Aufsicht bei Badebetrieb übernehmen. Außerdem lernst du unsere Notfallpläne in der Technik beider Bäder kennen und kannst eigenständig Saunaaufgüsse für unsere Gäste machen.

Zu guter Letzt bist du in unserem Marketingbereich im H2O und lernst von den Kolleg*innen, wie wir unsere Schwimmbäder am besten präsentieren und Werbung für uns machen.

Ca. 3 Monate vor deiner Abschlussprüfung besuchst du eine Prüfungsvorbereitung für Theorie und Praxis und festigst dein Wissen in Kurzlehrgängen.

 

Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)

Mit dualem Studium

 

DEIN COMPUTER UND DU SEID BESTE FREUNDE und Begriffe wie Microsoft Server und SharePoint sind dir nicht fremd? Du fängst Feuer, wenn es darum geht, Lösungen zu finden, und gibst keine Ruhe, bevor nicht der kleinste Fehler im (IT-)System behoben ist? Man könnte dich als Nerd, Gamer oder einfach nur als computerinteressiert bezeichnen? Aber du bist mehr – ein*e Held*in! Als IT-Profi hilfst du unseren Mitarbeitenden weiter, vermittelst Wissen und supportest ihre Arbeitsplatzcomputer zuverlässig im Soft- & Hardwarebereich.

FACTS: PLANEN, KONFIGURIEREN, STÖRUNGEN BEHEBEN In unserem Unternehmensverbund mit eigenem, modernem Rechenzentrumsbetrieb wartet ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet auf dich. Du bist Perfektionist*in und Teamplayer? Dann zeig es uns und bringe uns auf ein höheres Level!

VORAUSSETZUNGEN  

  • (Fach-)Hochschulreife mit guten Noten
  • Technisches Verständnis
  • Interesse an Computersystemen
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Dienstleistungsorientierte Arbeitsweise

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Willkommen in der Welt der Bits und Bytes

Nachdem du in den ersten Tagen deine Azubi-Kolleg*innen, unseren Unternehmensverbund und deinen Arbeitsplatz kennengelernt hast, geht es ab in die Welt der Bits und Bytes. Du lernst, wie ein Computer aufgebaut ist, welche Software wir wofür benutzen, wie unsere Telefonanlage funktioniert und noch vieles mehr. Bereits jetzt kannst du erste Aufgaben wie den Auf- und Umbau von Computern und Laptops weitestgehend selbstständig umsetzen und Server einrichten.

Neben der betrieblichen Praxis wirst du an einem Tag der Woche am Berufskolleg Technik in Remscheid in IT-Themen unterrichtet. An einem weiteren Tag besuchst du die Berufsschule in Solingen für die kaufmännischen Themen deiner Ausbildung.

Und weiter geht’s

Im zweiten Lehrjahr lernst du unterschiedliche Programmiersprachen kennen und kannst bereits kleinere Programme selbst schreiben. Du unterstützt unsere Kolleg*innen im Arbeitsalltag und hilfst bei technischen Problemen. Außerdem übernimmst du Aufgaben bei der Installation von Software und dem Anschluss von Hardware.

Auch in diesem Lehrjahr wirst du zweimal pro Woche die Schulbank in Solingen und Remscheid drücken, um dich auf den ersten Teil deiner Abschlussprüfung (früher Zwischenprüfung) im Frühjahr vorzubereiten.

Bald bist du ein IT-Experte

Damit deine Kolleg*innen optimal ihre Arbeit erledigen können, wirst du zum Beispiel verschiedene Softwarelösungen miteinander vergleichen und so dafür sorgen, dass wir als Unternehmen die besten und für uns passenden Programme nutzen. Du lernst außerdem, wie du die einzelnen Arbeitsschritte zur Einführung neuer Systeme planst.

Unser Unternehmen zählt auf dich, denn du wirst während deiner gesamten Ausbildungszeit an verschiedenen Projekten mitwirken und immer mehr eigenverantwortlich arbeiten.

In der Berufsschule und durch deinen Ausbilder wirst du optimal für die Abschlussprüfung gewappnet, bevor dir dann mit deinem Abschluss die Welt der IT offen steht.

 

Fachkräfte im Fahrbetrieb (m/w/d)

DU BIST EIN*E HELD*IN DER STRASSE, übernimmst gerne Verantwortung
und der Umgang mit Menschen macht dir Spaß? Ein vielseitiger Beruf ist genau dein Ding?
Als Allrounder hilfst du mit, Remscheid in Bewegung zu halten. Wir, die Stadtwerke Remscheid, sind seit über 120 Jahren zuverlässiger Nahverkehrsdienstleister und sorgen für
Mobilität in Stadt und Umland. Bald mit dir zusammen?

FACTS: BUSFAHREN, KUNDEN BERATEN, PERSONAL PLANEN
Täglich neue Fahrgäste und Situationen lassen auf 29 Buslinien keine Langeweile aufkommen. Doch Fahren ist nur eine von vielen Aufgaben in deiner
Ausbildung. Du beschäftigst dich mit Tarifthemen, Vertrieb sowie Personaleinsatzplanung und tüftelst an der Fahrplangestaltung. Wir schulen dich
im Kundenservice und fördern deine Kommunikationsstärke, denn Du wirst
ein*e rollende*r Weggefährte*in für Deine Fahrgäste werden.
VORAUSSETZUNGEN

  • Volljährigkeit & Führerschein-Klasse B
  • Realschulabschluss
  • Kommunikationsstärke
  • Verantwortungsbewusstsein & Zuverlässigkeit
  • Fähigkeit schnell Entscheidungen zu treffen
  • Flexibilität und Offenheit
  • Genauigkeit

 

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Erst mal einen Überblick verschaffen

In deinem ersten Lehrjahr durchläufst du alle fahrdienstrelevanten Abteilungen, um einen Einblick in die Arbeit der Kolleg*innen zu bekommen. Das bedeutet, du siehst, wie die Dienstpläne unserer Busfahrer*innen erstellt werden und wie die Fahrpläne der Busse zustande kommen. Außerdem hältst du mit den Kollegen unsere Haltestellen in Ordnung und kontrollierst die Fahrausweise. In unserem Mobil Center lernst du die verschiedenen Bustickets kennen und berätst unsere Fahrgäste. In unserer Leitstelle überwachst du mit den Profis den Verkehr und unterstützt somit unsere Busfahrer*innen. Damit du später genügend Sicherheit hast, lernst du die Grundlagen der Unfallverhütung und freundest dich in unserer Werkstatt mit den Bussen an.

In jedem Ausbildungsjahr bist du drei- bis viermal für jeweils ein paar Wochen in der Berufsschule in Hattingen.

Jetzt geht’s los!

Während deines zweiten Lehrjahres beginnt deine Führerscheinausbildung in der betriebseigenen Fahrschule. Das heißt, den Autoführerschein bringst du bereits mit und jetzt geht es an die großen Fahrzeuge, unsere Busse, die du mit Führerscheinklasse D fahren darfst. Du lernst die verschiedenen Tarife kennen, verinnerlichst unsere Dienstanweisungen für den Fahrdienst sowie die Unfallverhütungsvorschriften. Nachdem du deine Führerscheinprüfung erfolgreich bestanden hast, geht es ab in den Fahrdienst. Hier fährst du im Echtbetrieb in Begleitung eines erfahrenen Busfahrers oder einer erfahrenen Busfahrerin unsere Busse und beförderst unsere Fahrgäste. Damit dir dies optimal gelingt, lernst du alle Linienwege inklusive der Nacht- und Früh-Expresse. Außerdem wirst du auf die Besonderheiten der Schul- und Sonderfahrten vorbereitet. Zusätzlich wappnen wir dich für den Umgang mit Kunden und geben Tipps für die Beförderung von mobilitätseingeschränkten Fahrgästen.

Nun wartet auch schon die Zwischenprüfung im Februar auf dich.

Volle Fahrt voraus

In deinem dritten Lehrjahr wirst du bereits eigenverantwortlich im Fahrdienst eingesetzt. Das bedeutet, dass du nun unsere Gäste zuverlässig beförderst und deine Fahrpraxis weiter ausbaust. Zum Ende des Lehrjahrs erfolgt die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung in Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen anderer Verkehrsbetriebe. Hierbei kannst du dich mit anderen austauschen und dich somit optimal auf deine mündliche und praktische Prüfung vor der IHK vorbereiten.

 

Industriekaufleute (m/w/d)

 

WIRTSCHAFTLICHE PROZESSE INTERESSIEREN DICH 

und organisieren und planen ist genau dein Ding? Du bist kontaktfreudig und arbeitest gerne im Team?

Dann komm zu uns zur EWR. Bei uns kannst du im Dienstleistungsbereich der Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmeversorgung deine Talente einsetzen – vom Einkauf über die Personalabteilung bis hin zum Kundenservice. Auch im H2O und in den Verkehrsbetrieben der SR lernst du, wie vielseitig dein Job ist.

FACTS: KOMMUNIZIEREN, RECHNEN, KONTROLLIEREN

Du wirst zentrale Schnittstelle zwischen Unternehmen, Zulieferern und Kunden sein. Bist du bereit für viel Abwechslung und Erfahrungen?

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEINE AUSBILDUNG

  • Fach-/Allgemeine Hochschulreife oder guter Realschulabschluss
  • Flexibilität und Offenheit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Interesse an wirtschaftlichen Prozessen und Abläufen

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Dein Start bei uns

Deine Ausbildung bei uns beginnt mit einer Unternehmenseinführung, damit du dir einen ersten Überblick über unseren Verbund und deine künftigen Aufgaben verschaffen kannst. Neben einigen organisatorischen Dingen erhältst du einen Einblick in die Tätigkeiten unserer Versorgung und schnupperst ein bisschen Baustellenluft.

Danach startest du in deinem ersten Lehrjahr in unseren Abteilungen der Verwaltung und lernst dort in unserem Einkauf, wie wir unsere Materialien wie Möbel, Bürobedarf, aber auch große Dinge wie neue Busse oder Attraktionen im H2O bestellen. Du berätst Kunden in unserem Service Center und befasst dich mit Grundlagen des Rechnungswesens. Circa sechs Monate nach Ausbildungsbeginn geht es für drei Monate in die Berufsschule auf dem Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung in Remscheid, wo du die Praxis mit der Theorie verknüpfen kannst und in Fächern wie „Steuerung und Kontrolle“ und „Geschäftsprozesse“ unterrichtet wirst.

Weiter geht’s mit neuem Wissen

Nach dem Schulblock beginnt auch schon dein zweites Lehrjahr, in dem du dein Wissen in der Buchhaltung und dem Controlling vertiefst, Rechnungen buchst und mit jeder Menge Zahlen jonglierst. Du wirst erfahren, wie wir unsere Kunden auf unsere Produkte neugierig machen und diese an den Mann oder die Frau bringen. Außerdem wirst du in der Personalabteilung lernen, wie eine Gehaltsabrechnung und ein Arbeitsvertrag aufgebaut sind, wie die Stunden der Mitarbeiter*innen abgerechnet werden und wie wir unsere Mitarbeiter*innen aussuchen. Zusätzlich erfährst du, wie und warum wir als Unternehmen unsere Angestellten bei ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung unterstützen.

Nun ist es Zeit für den zweiten Schulblock, den du auch wieder für ca. drei Monate am Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung verbringen wirst, um dein bisheriges Wissen zu erweitern. Im Frühjahr des zweiten Lehrjahres schreibst du die Zwischenprüfung und bist im Anschluss wieder in unseren Abteilungen unterwegs. Hier lernst du dann, wie wir unsere Versorgungsverträge mit dem Kunden und den Lieferanten abrechnen, und erhältst einen Einblick in unsere Rechtsabteilung, die sich mit zahlungsunfähigen Kunden und Gerichtsverfahren auseinandersetzt.

Auf in den Endspurt

Dann nähert sich mit Beginn des dritten Lehrjahres das Ende deiner Ausbildung und du bereitest dich in deinem letzten Schulblock auf die schriftliche und mündliche Abschlussprüfung vor. Auch von uns wirst du noch für deine Präsentation in der mündlichen Prüfung fit gemacht und kannst einen Prüfungsvorbereitungskurs besuchen, um optimal gewappnet zu sein. Während des dritten Lehrjahres lernst du zudem die Planung und Verwaltung unserer Rohrnetze kennen und hast somit in jede Abteilung mal reinschnuppern können. Und da wir als Verbund mehr als nur ein Unternehmen zu bieten haben, bekommst du auch noch die Gelegenheit, die Abläufe in unserem H2O und den Verkehrsbetrieben kennenzulernen.

 

Kfz-Mechatroniker in der Fachrichtung Nutzfahrzeuge (m/w/d)

 

STARTE DURCH

in einem handwerklich-technischen Beruf und werde Experte in Sachen Fahrzeugtechnik. Die Wartung und Instandhaltung des Fuhrparks der Stadtwerke Remscheid GmbH sind spannende und vielseitige Aufgaben, die du von Anfang an begleitest. Insbesondere unsere Hightech-Busse werden dein Arbeitsschwerpunkt sein.

Sei dabei, wenn wir Mobilität neu definieren und zukunftsorientierte Alternativantriebe Bestandteil deiner modernen Ausbildung bei uns werden.
Kannst du dich für Elektronik, Mechanik und auch Datenverarbeitung begeistern?

Dann gib bei uns Gas!

FACTS: HIGHTECH PRÜFEN, WARTEN UND REPARIEREN

Schraubschlüssel wie auch computergesteuerte Prüfgeräte sind deine Werkzeuge, um unsere Busse, Lkw, Transportfahrzeuge und Pkw zu checken und instand zu halten. Bist du bereit zu starten? Dann bewerbe dich.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEINE AUSBILDUNG

  • Realschulabschluss
  • Interesse an technischen Prozessen und Abläufen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Offenheit
  • Keine Angst, schmutzige Hände zu bekommen

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Los geht die Fahrt

Deine Ausbildung bei uns beginnt mit einer Unternehmenseinführung, damit du dir einen ersten Überblick über unseren Verbund und deine künftigen Aufgaben verschaffen kannst. Neben einigen organisatorischen Dingen erhältst du einen Einblick in die Tätigkeiten des Verkehrsbetriebes und schnupperst Werkstattluft.

Danach startest du in deinem ersten Lehrjahr in unseren unterschiedlichen Abteilungen. Das bedeutet, du bekommst Einblicke in unsere Hauptwerkstatt, in die Elektrowerkstatt sowie in unsere Lackiererei und Karosserie. Du kümmerst dich also darum, dass unsere Busse keine Macken haben und die Verkleidung richtig sitzt. Des Weiteren prüfst du gemeinsam mit einem Gesellen auf der Prüfstrecke unsere Busse und lernst dabei den Aufbau des Kraftomnibusses lernen. Reifen- und Ölwechsel stehen ebenfalls auf der Agenda.

Die verschiedenen Abteilungen durchläufst du bis zum Ende deiner Ausbildung immer wieder in vierwöchigen Blöcken. Gleichzeitig gehst du ein bis zwei Mal wöchentlich in die Berufsschule am Berufskolleg Technik in Remscheid, um in der Theorie fit zu werden.

Festige dein Wissen

Während des zweiten Lehrjahres wirst du auf den Teil 1 der Gesellenprüfung in der Schule und durch überbetriebliche Lehrgänge vorbereitet.

Außerdem wirst du weiterhin in unseren unterschiedlichen Bereichen eingesetzt und erweiterst dein Wissen. Gemeinsam mit den erfahrenen Kolleg*innen führst du Untersuchungen an Fahrzeugen nach rechtlichen Bestimmungen durch. Du lernst Grundlagen wie das Bedienen von Fahrzeugen und Systemen, aber auch die wichtigsten Handgriffe im Service und bei Wartungsarbeiten. Das Diagnostizieren von Fehlern und Störungen sowie die Besonderheiten unserer Hybridbusse und deren Bauteilen stehen neben den speziellen Hochvoltsystemen ebenfalls auf deinem Lehrplan.

Auf in den Endspurt

Dann nähert sich mit dem Ablauf des dritten Lehrjahres das Ende deiner Ausbildung und du bereitest dich auf deine schriftliche und praktische Abschlussprüfung vor.

Auch von uns wirst du für die Prüfung fit gemacht und kannst prüfungsvorbereitende Materialien sowie praktische Übungen erhalten, um optimal gewappnet zu sein.

Perfekt vorbereitet trittst du die Abschlussprüfung in unseren eigenen Räumen an und hast somit einen Heimvorteil, weil die Gesellenprüfung der Mechatroniker in der Werkstatt der Stadtwerke Remscheid GmbH durch die Handwerkskammer durchgeführt wird.

 

Rohrleitungsbauer (m/w/d)

 

DU BRAUCHST BEWEGUNG und ein sitzender Bürojob ist nichts für dich? Dich zieht es nach draußen und Technik hat dich schon immer interessiert? Dann komm in unser Team und unterstütze uns dabei, das Gas- und Wasserrohrnetz in deiner Region sicher zu verlegen und zu warten, damit tausende Menschen zuverlässig versorgt werden können. Erlerne einen verantwortungsvollen Beruf, in dem dein technisches Verständnis und dein handwerkliches Geschick gefördert werden!

FACTS: MODERNE MASCHINEN BEGEISTERN DICH? Wir machen dich fit im Umgang mit vielfältigen Maschinentypen. Und das natürlich immer auf dem neuesten Stand der Technik. Schweißen, löten, messen und Pläne lesen gehören zu deinen wichtigen Aufgaben. Dein Vorteil in unserem Unternehmensverbund: Du erhältst zusätzlich Einblicke in die Bereiche Vermessung, Elektronik, Gas-/Wasseranlagenbau und -instandhaltung.

VORAUSSETZUNGEN  

  • Mindestens guter Hauptschulabschluss
  • Stärken in Mathematik und Physik
  • Technisches Verständnis
  • Handwerkliches Geschick und die Bereitschaft für Arbeit im Freien
  • Teamplayer & körperliche Fitness

INHALTE & ABLAUF DEINER AUSBILDUNG

Dein Start bei uns

In den ersten Tagen machen wir dich zunächst mit unserem Unternehmen und einem Teil der Kollegen bekannt. Dann beginnt auch schon deine Zeit im Ausbildungszentrum des Berufsförderungswerks der Bauindustrie (ABZ) in Kerpen.

Hier lernst du in deiner Baugrundausbildung verschiedene Gewerke kennen wie z.B. Tiefbau, Vermessung, Straßenbau, Betonbau, Holzbau, Ver- und Entsorgung und Maurern. Das heißt, du beschäftigst dich damit, wie eine Baugrube erstellt und gesichert wird, du vermisst Gelände und Abstände und erfährst, wie eine Straße aufgebaut ist. Asphaltieren, Betonieren und Stabilisieren von Säulen gehört hier ebenso zum Alltag wie der professionelle Umgang mit Holz und Sägen. Außerdem lernst du in deiner Grundausbildung im Bau auch, wie man Holzverbindungen erstellt, wie Wasser-, Gas- und Abwasserleitungen verlegt werden und wie eine Mauer erbaut wird.

Während deines ersten Lehrjahres bist du recht häufig in Kerpen, da hier auch die Berufsschule stattfindet. Damit du nicht jeden Tag hin- und herfahren musst, übernehmen wir gerne für dich die Übernachtungs- und Verpflegungskosten während deiner Zeit dort.

Weiter geht’s in Runde zwei

Nach dem ersten Lehrjahr geht es so richtig ans Kerngeschäft. Das heißt, du lernst im ABZ in Kerpen die Bearbeitung von Rohren für die Verlegung von Versorgungsleitungen.

Mit diesem erlangten Wissen wirst du nun auch bei uns im Betrieb so richtig aktiv. Du verlegst mit deinen Kolleg*innen im Betrieb neue Hausanschlüsse, behebst Störungen und wartest mit den Kolleg*innen die Anlagen in unserem Versorgungsnetz.

Außerdem lernst du das Herstellen von Rohrverbindungen, das Brennschneiden sowie autogenes Schweißen und Löten. Ein weiterer Teil deiner Ausbildung ist die Druckprüfung von Wasserleitungen und die Inspektion und Wartung von Wasseranlagen. Natürlich lernst du auch, Baupläne und die Sicherheitsvorschriften für das Arbeiten an Gasleitungen zu lesen.

Während dieser Zeit stehen auch wieder mehrere Schulblöcke im Berufskolleg der Bauwirtschaft in Kerpen an, um dein Wissen zu festigen.

Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres erwartet dich die schriftliche und praktische Zwischenprüfung. Unsere Ausbilder und die Berufsschule machen dich dafür fit.

Auf in den Endspurt

Im dritten Ausbildungsjahr arbeitest du neben kurzen Berufsschulblöcken in unseren Montage-Teams mit und wirst im sicheren Umgang mit den verschiedenen Materialien und Werkzeugen geschult. Das heißt, du lernst die unterschiedlichen Rohrverbindungen kennen, übst den Umgang mit Messgeräten und erlebst den Arbeitsalltag auf unseren Baustellen. Außerdem erfährst du, wie Rohre aus Polyethylen geschweißt werden und wie du Dichtheitsprüfungen an Gasleitungen durchführst. Damit alles optimal läuft, erhältst du einen Einblick in die Inspektion und Wartung von Gasdruckregel- und Messanlagen. Neben der Vorbereitung zur schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung wirst du in unserer modernen Lehrwerkstatt zum Rohrschweißer an Stahlleitungen ausgebildet.

Mit deiner erfolgreichen Abschlussprüfung beweist du uns endgültig, dass du auf der Baustelle richtig aufgehoben bist.

 

Praktika

Aktueller Hinweis zu Covid-19

Zurzeit können wir dir leider keine Möglichkeit anbieten, bei uns ein Praktikum zu absolvieren. Als systemrelevantes Versorgungsunternehmen tragen wir große Verantwortung für viele Menschen und müssen daher größtmögliche Schutzmaßnahmen durchführen. Wir hoffen darauf, bald wieder externe Besucher willkommen heißen zu dürfen.

Du möchtest dich bei uns auf einen freien Ausbildungsplatz bewerben? Dann solltest du das auf jeden Fall tun!

Erfahre mehr über den Ablauf deiner Bewerbung und die Besonderheiten in Zeiten von Corona.

Bewerbungstipps

Bei Fragen kannst du dich auch an deine Ansprechpartnerin wenden.

Ein Schülerpraktikum mit Blick in die Zukunft?

Du möchtest herausfinden, was dir wirklich liegt und Spaß macht? Und wie es ist, bei uns zu arbeiten? 

In unserem Unternehmensverbund kannst du ein Schülerpraktikum im Rahmen der Berufsorientierung der allgemeinbildenden Schulen machen oder in Eigeninitiative in den Ferien.

Was bringt dir ein Praktikum bei uns?

Hier lernst deine Arbeitswelt von morgen kennen und kannst in deinen Beruf hineinschnuppern. Aus erster Hand erfährst du von deinen Kolleg*innen, wieso sie sich für den SR-Verbund entschieden haben und wie ihr bisheriger beruflicher Werdegang war. Du erhältst einfach einen realitätsnahen Einblick in deinen Traumberuf und in unsere Unternehmen.   

Dauer deines Praktikums

Damit dein Einblick in die Arbeitswelt umfassend und realitätsnah ist, bieten wir Praktika grundsätzlich erst ab einer Dauer von einer Woche an. Dieser Zeitraum ist mindestens nötig, um dir die wichtigsten Aufgaben in unserem Unternehmen zu zeigen und dir einen aussagekräftigen Blick hinter die Kulissen geben zu können.

Wie bewirbst du dich für ein Praktikum?

Wenn du Interesse hast, bewirb dich einfach unter ausbildung@stadtwerke-remscheid.de. Und schicke uns dein Anschreiben, deinen Lebenslauf und deine letzten beiden Zeugnisse zu.

Nähere Infos findest du unter unseren